fbpx

Diese Frage habe ich zum ersten Mal nach dem 1:0 von Kickers Offenbach gegen den FC Gießen gestellt. Was steckt dahinter?

Das Konzept dahinter heißt “Net Promoter Score” – kurz NPS. Unter dem Net Promoter Score versteht man eine Kennzahl, die Aufschluss über die Zufriedenheit gibt. Mit nur einer simplen Frage kann die Kundenzufriedenheit erfasst werden. Hierfür wird eine Skala von 1 (unzufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) genutzt.

Wie berechnest Du den NPS?

Die Net-Promoter-Score-Berechnung erfolgt, indem Du Dein Feedback im Rahmen einer Skala von 0 bis 10 abgibst. Daraus leiten sich folgende drei Kategorien ab:

  • 0-6: Detraktoren – Diese Gruppe ist mit den Leistungen unzufrieden.
  • 7-8: Indifferente – Diese Gruppe ist nicht sonderlich unzufrieden oder zufrieden. Indifferent eben.
  • 9-10: Promoter – Diese Gruppe ist mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

Die Berechnung des NPS wird folgendermaßen durchgeführt: Zunächst wird errechnet, wie viel Prozent die Promoter und wie viel die Detraktoren darstellen. Nun wird einfach die Prozentzahl der Detraktoren von den Promotern abgezogen.

Wenn beispielsweise die Detraktoren einen Anteil von 20 Prozent ausmachen und die Promoter 50 Prozent darstellen, errechnet sich der NPS wie folgt:

50 – 20 = 30

30 ist dann der Net Promoter Score. Der NPS-Wert liegt demnach immer zwischen -100 und 100.

Und wozu jetzt das Ganze?

Ganz ehrlich: Ich will einfach nur wissen, wie Du die Leistung unseres OFC bewertest. Der NPS ist eine einfache (da nur eine Frage zu beantworten ist) Methode, dies zu ermitteln.

Selbstverständlich werde ich die Werte veröffentlichen. Die Speicherung erfolgt anonym, ein Rückschluss auf einzelne Personen ist nicht möglich.

Das letzte Spiel des OFC bewerten