Die TuS Koblenz kommt mit der Empfehlung, den aktuellen Tabellenführer geschlagen zu haben, auf den Bieberer Berg.

Was soll man sagen? Seit der 1:0 Niederlage der TuS in Worms läuft es: Vier Spiele ungeschlagen, bei einer Bilanz von zwei Siegen und zwei Unentschieden. Überraschend war dabei sicher der Erfolg gegen Saarbrücken.

Und? Kicker Offenbach ist zu Hause weiterhin eine Macht, das ändert auch die Punkteteilung gegen die Wormatia nicht. Mit einer Bilanz von 11/3/1 weißt der OFC die zweitbeste Heimbilanz auf. In der Fremde ist die TuS nicht ganz so erfolgreich. In den bisherigen 14 Spielen konnte Koblenz in der Hälfter der Spiele punkten. Das reicht zu überschaubaren 15 Punkten und Platz 10 in dieser Wertung.

Nüchtern betrachtet spielt der Zweite gegen den 16. Eine heimstarke gegen eine durchschnittlich erfolgreiche Mannschaft auf des Gegners Platz. Der zweitbeste Sturm trifft auf eine gute Defensive. Mit nur 42 Gegentreffern (sieben mehr als der OFC) liegt Koblenz hier im oberen Tabellenabschnitt.

Alle Zahlen sprechen allerdings klar für Kickers Offenbach. Etwas Sorge macht mir allerdings die mögliche Aufstellung, den Jan Hendrik Marx fehlt und sind wir mal ehrlich: Eine echte Alternative hat Oliver Reck auf der Position nicht, da Serkan Göcer zwar wieder fit und bei der Mannschaft ist, ihm allerdings die Spielpraxis fehlt.

Die mögliche Aufstellung

Ich wäre fast versucht gewesen, auf die 3er – Kette umzustellen, aber die gute Defensivleistung der Koblenzer haben mich davon wieder abkommen lassen. Daher gehe ich mit dieser möglichen Aufstellung ins Rennen:

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?