Stuttgarter Kickers gegen Kickers Offenbach – ein Spiel unter unterschiedlichen Vorzeichen.

Die Stuttgarter Kickers haben die Winterpause genutzt, um Stabilität in ihr Spiel zu bekommen. Zwar sind 50 Gegentreffer ne Menge Holz und der aktuelle Tabellenplatz 15 zeugt auch nicht von einer überzeugenden Saison, allerdings belegen die Stuttgarter in der Rückrundentabelle einen guten 10.Platz.

Wacklige Abwehr trifft auch offensivstarke Offenbacher – so könnte die Überschrift über diesen Vorbericht ebenfalls lauten. Wenn man die Gesamttabelle betrachtet, ist das sicher zutreffrend. Vergleicht man die Leistungen der Stuttgarter zu Hause im GAZI Stadion mit der Ausbeute des OFC in der Fremde, dann ist das Bild nicht mehr ganz zu deutlich.

Die Bilanzanalyse zeigt, dass hier beide Mannschaften fast gleichauf sind – mit minimalem Vorteil bei Kickers Offenbach.

Hier sehe ich aber den OFC klar im Vorteil. Mit Florian Treske und Niklas Hecht – Zirpel kann OFC – Chefcoach Oliver Reck wieder auf zwei Offensivkräfte zurückgreifen, die zuletzte merklich vermisst wurden. Entscheidend wird am Samstag sein, dass der OFC seine Angriff bis zu Ende spielt. Das die Mannschaft es kann, hat sie beim 3:0 Heimsieg gegen die SV 07 Elversberg gezeigt: Aus vier Chancen konnten drei Tore erzielt werden – und das ohne echten Stürmer.

So könnte der OFC spielen:

Endres – Marx, Maier, Kirchhoff, Schulte – Rapp – Vetter,Hodja,Darwiche,Hecht-Zirpel – Treske

Tipp:

0:2

Auf geht`s Kickers, kämpfen und siegen!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?