Die Verantwortlichen des OFC haben die Chance auf die Relegation und die damit verbunden Teilnahme an der Relegation zur 3.Liga nach der Niederlage in Saarbrücken abgehackt – rechnerisch besteht allerdings noch eine Minimalchance.

Ergebnisse

Club1.Halbzeit2.HalbzeitEndergebnisBallbesitz
1.FC Saarbrücken11241
Kickers Offenbach00059

(Quelle: soccerways.com)

Zum Spiel schreibt Kickers Offenbach folgendes:

Nachdem die Konkurrenz im Kampf um die Relegationsplätze vorgelegt hatten, waren die Kickers beim Tabellenführer gefordert. Um im Rennen zu bleiben, war ein Auswärtssieg Pflicht, zugleich sollte die Serie von zuletzt drei Erfolgen in der Fremde ihre Fortsetzung finden.

OFC-Cheftrainer Oliver Reck standen die gesperrten Firat, Maier und Schulte nicht zur Verfügung, zudem fehlten Sawada und Darwiche verletzungsbedingt. In die Startformation rückten dafür Stoilas, Göcer und Hecht-Zirpel.

Bereits nach zehn Minuten der Rückschlag für den OFC, die Gastgeber gingen mit der ersten Chance des Spiels in Führung. Behrens schloss freistehend zum 1:0 ab, Kapitän Endres im Kickerstor hatte keine Abwehrmöglichkeit.

Mit zunehmender Spieldauer übernahmen dann die Kickers die Regie, Saarbrücken verlegte sich auf das Verwalten der knappen Führung. Die größte Chance für den OFCdurch Treske, sein Distanzschuss strich knapp am Tor vorbei.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit die Chance für den OFC zum Ausgleich. Doch Hodja zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern um Haaresbreite am Tor vorbei. Die Kickers agierten nun noch offensiver, ließen aber die letzte Präzision vermissen. Das Spiel wurde ruppiger, beide Teams suchten über die Zweikämpfe zum Erfolg zu kommen. Beim OFCkamen Akgöz, Vetter und Sentürk ins Spiel, die Offensivbemühungen blieben jedoch ohne Erfolg. In der Nachspielzeit die endgültige Entscheidung zugunsten von Saarbrücken. Behrens schnürte seinen Doppelpack und sicherte seinem Team die Teilnahme an den Aufstiegsspielen. Die Chancen für den OFC sind mit der Niederlage auf ein Minimum gesunken.

Kickers Offenbach: Endres – Marx, Lovric, Kirchhoff, Theodosiadis – Göcer (Sentürk, 77.), Hodja, Rapp, Stoilas (Vetter, 73.) – Treske, Hecht-Zirpel (Akgöz, 63.)

1. FC Saarbrücken: Batz – Wenninger (Mendy, 46.), Oschkenat, Zellner, Müller – Mendler (Dausch, 79.), Holz, Zeitz, Jänicke – Behrens, Schmidt

Tore: 1:0 Behrens (8.), 2:0 Behrens (90.)

nachbericht-chancen-auf-die-relegation-schwinden-ndash-3ecke11er-de

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?