fbpx
2 Minuten Lesezeit

 

Viertbester Sturm, drittbeste Abwehr – oder in Zahlen: 39:21 Tore. So lautet der Vergleich zwischen Angriff und Abwehr bei Kickers Offenbach nach 20 Spielen.

Schauen wir uns die Leistungen um Kapitän Benjamin Kirchhoff mal genauer an. In den bisher ausgetragenen 20 Spielen schoss Kickers Offenbach insgesamt 168 Mal Richtung Tor des Gegners, daraus sind 73 Chancen (also da, wo der Torwart auch eingreifen musste) entstanden. Oder anders ausgedrückt: Die Zielgenauigkeit der Angriffsbemühungen liegt bei 43,45% (Das Verhältnis von Schüssen und Chancen ausgedrückt in Prozent).

Im Schnitt schiesst der OFC also 8,84 Mal Richtung Tor, wobei daraus 3,84 Chancen pro Spiel entstehen, die uns Fans 1,95 Mal jubeln lassen.  Aus 73 Chancen erzielten die Kickers 39 Tore. Die Chancenverwertung liegt hier also bei 53,42%. Klick um zu Tweeten

Drehen wir den Spieß um und schauen auf die Leistungen der Defensive. Die Abwehr von Kickers Offenbach lies insgesamt 65 Torchancen (also Situationen, in denen Daniel Endres eingreifen musste, zu). aus diesen 65 Chancen fielen 21 Tore. Die Chancenverwertung der gegnerischen Teams liegt damit bei 32,31%.

Für Torwart Daniel Endres bedeutet das 44 Paraden in 20 Spielen – oder 2,31 pro Spiel. Die Abwehr um Benjamin Kirchhoff läst pro Spiel 3,42 Chancen zu, woraus 1,05 Tore pro Spiel entstehen.

Am Ende sind das nur Zahlen, die die bisherigen Leistungen von Kickers Offenbach beschreiben.