Der U23 des SC Freiburg gelang in der Hinrunde das Kunststück, gegen alle Top 5 Mannschaften zu gewinnen – und trotzdem nicht weiter oben in der Tabelle zu stehen.

Der Schlüssel zur guten Plazierung des OFC lag in der Tatsache, dass die Kickers gegen alle Mannschaften ab Tabellenplatz 10 gewonnen haben. Aktuell liegen die Kickers fünf Punkte hinter dem sensationellen Saisonstart zurück (Niederlage gegen Steinbach, Punkteteilung gegen Kassel).

Die Tatsache – und auch das Spiel heute gegen Freiburg – wird den Kampf um die Relegation nicht entscheiden. Es gilt dabei auch immer die Ergebnisse der anderen Teams im Auge zu behalten.

Die sehr gute Heimbilanz spricht in diesem Fall klar für den OFC. Neun Siege aus 14 Spielen, so lautet die Kalkulation von OFC – Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden Helmut Spahn. Ein Sieg gegen den starken Nachwuchs der Freiburger wäre ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

So könnten sie spielen:

Endres – Marx, Maier, Kirchhoff, Schulte – Rapp, Hodja – Firat, Vetter, Sentürk, – Darwiche

Die Offensivabteilung mit Hodja, Vetter, Firat, Sentürk und Darwiche werden mächtig rotieren und die Gäste vor Schwierigkeiten stellen. Dass es funktioniert, haben wir gegen Elversberg ja gesehen. Für Florian Trekse kommt ein Einsatz in der Startaufstellung zu früh.

Auf geht`s Kickers, kämpfen und siegen!

 

 

artikel-das-letzte-zu-ofcscf-ndash-3ecke11er-de

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?